Neueste Meldungen aus dem Kreisverband

Offiziell hat die Suche nach einem neuen Intendanten für das Volkstheater begonnen. Die Stadtverwaltung hat die Stelle bundesweit ausgeschrieben. Doch die Bewerbungsfrist läuft bereits am 20. Dezember aus. Bis dahin sollen mögliche Bewerber zudem ein künstlerisches Konzept für die Tätigkeit als Intendant vorlegen. "Diese Ausschreibung ist ein Witz. Die Frist beträgt nicht mal einen Monat und ist damit viel zu kurz. Wir wollten gute, renommierte Intendanten ansprechen. Jetzt ist hohe Qualität… Weiterlesen

„Gut ist, dass die massiven Proteste vieler Initiativen, Vereine und Akteure gegen die vorgeschlagene Änderung nun Wirkung gezeigt haben. Schlecht ist, dass der Gesetzgeber überhaupt auf eine solche Idee gekommen ist und es offenbart ein schwieriges Demokratieverständnis der derzeitigen Bundesregierung“, so Steffen Bockhahn, Mitglied im Haushaltsausschuss für die Fraktion DIE LINKE, zur heute bekannt gewordenen Entscheidung der Regierungskoalition, der zufolge der Verfassungsschutz… Weiterlesen

Kommentar zur heutigen Berichterstattung in der Ostsee-Zeitung: "Suchtberater rufen nach Hilfe - Die Träger beklagen, dass der Zuschuss seit Jahren nicht steigt."Eva-Maria Kröger, Fraktionsvorsitzende der Rostocker LINKEN, kritisiert das Verhalten der Landesregierung: "Das Problem ist ein Grundlegendes, und zwar überall. Die Personal- und Sachkosten steigen, doch die Zuschüsse erhöhen sich nicht. Dieses Phänomen haben wir in der sozialen Arbeit, beim Theaterbetrieb und an vielen anderen… Weiterlesen

Infolge der heutigen Berichterstattung zur intensiven Auseinandersetzung mit den Theatermodellen befürchtet Eva-Maria Kröger eine bisher unbeachtete Gefahr für die Theater im Land. Sie sieht in der Debatte ein Ablenkungsmanöver und warnt vor einer weiteren Entsolidarisierung zwischen den Häusern: "Minister Brodkorb hat eine hübsche Spielwiese für alle Kulturschaffenden bereitgestellt. Nun können sich Kommunen, Künstler und Politiker mit den Modellen beschäftigen, um sich für ihre… Weiterlesen

Oberbürgermeister Roland Methling hat Widerspruch eingelegt gegen den Beschluss der Bürgerschaft, im Haushalt für das kommende Jahr keine Erhöhung der Grundsteuer B einzuplanen. Laut Methlings Begründung sei eine Steuererhöhung jedoch notwendig, weil 2013 ein großes Loch im Haushalt klaffe.   Steffen Bockhahn, Finanzausschussvorsitzender der Bürgerschaft und Mitglied der LINKEN, findet Methlings Argumentation unehrlich: "Um mit der Grundsteuer B das drohende Finanzloch zu füllen, müsste der… Weiterlesen

Neueste Meldungen aus dem Land

Zu den Ergebnissen der gestrigen Sitzung des Finanzausschusses erklärt der Parlamentarische Geschäftsführer und… Weiterlesen

Zum heute vorgestellten Bericht des Sonderbeauftragten für den Verfassungsschutz Mecklenburg-Vorpommern erklärt der… Weiterlesen

Zur Forderung des Bundes der Steuerzahler MV (BdSt MV) nach „mehr Gestaltungswillen“ anlässlich des Entwurfs des… Weiterlesen