In einem reichen Land sollte kein Mensch in Armut leben müssen. Doch das schaffen wir nur, wenn wir den Reichtum gerecht verteilen. Die Deutsche Börse meldet neue Rekorde. In diesem Jahr werden Konzerne so hohe Dividenden ausschütten wie nie zuvor – fast 75 Milliarden Euro!  Und die Konzerne sind in den Händen der Reichen. Kein Wunder, dass die reichsten zehn Prozent zwei Drittel des Vermögens besitzen, die untere Hälfte aber nur rund ein Prozent. Allein die sechs reichsten Milliardär*innen in… Weiterlesen

Neueste Meldungen aus dem Kreisverband

DIE LINKE. M-V begrüßt die Initiative aus Bremen und Mecklenburg-Vorpommern im Bundesrat für ein Energiepreis-Moratorium. Jetzt ist unkomplizierte Hilfe wichtig, wenn Menschen durch Preiserhöhungen in Zahlungsschwierigkeiten geraten und trotz Energiepreisbremse belastet sind; Ratenzahlungsvereinbarungen wären eine Möglichkeit. Zudem sollen durch das Moratorium finanzielle Schieflagen der Energieversorgungsunternehmen verhindert werden sowie den Verbraucher:innen ausreichend finanzierte Beratung… Weiterlesen

Die Landesvorsitzenden der Partei DIE LINKE. M-V, Vanessa Müller und Peter Ritter zur aktuellen Situation bei der Bekämpfung der Folgen der Energiekrise: Weiterlesen

Der heutige Weltfriedenstag steht zuallererst für die Mahnung an die Grausamkeiten des Zweiten Weltkrieges. Kriege bringen immer Zerstörung, Leid, Tod und Vertreibung. Auch der Krieg in der Ukraine zerstört nicht nur das Land sondern zuallererst Familien, Freundschaften, Leben. Weiterlesen

Zu den rassistischen Pogromen von Rostock-Lichtenhagen, die sich in dieser Woche zum 30. Mal jähren, erklären die Kreisvorsitzenden der LINKEN in Rostock Nurgül Senli und Karsten Kolbe: „Das Pogrom in Rostock-Lichtenhagen vom 22. - 26. August 1992 steht als das Symbol rassistischer Gewalt. Die Bilder des von rechtsradikalen Gewalttätern angezündeten Sonnenblumenhauses, das Beifallklatschen Tausender und das damit verbundene Staatsversagen haben sich tief ins kollektive Gedächtnis der Stadt… Weiterlesen

Von der sogenannten Gasumlage, mit der Energie-Unternehmen ihre Mehrkosten beim Gaseinkauf an ihre Kunden weitergeben dürfen, sollen nicht nur von Insolvenz bedrohte, sondern auch finanziell gut gestellte Unternehmen profitieren, bestätigte eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums in einer Bundespressekonferenz. Weiterlesen

Neueste Meldungen aus dem Land

Zum heute vorgestellten webbasieren Angebot „Rad & Risiko“ zur schulischen Verkehrserziehung für 10- bis 12-Jährige… Weiterlesen

Zum Vorschlag der Gewerkschaft Verdi für einen besseren Betreuungsschlüssel in den Kitas des Landes erklärt die… Weiterlesen

Zur anstehenden Novellierung des Sparkassengesetzes in Mecklenburg-Vorpommern erklärt der Parlamentarische… Weiterlesen