Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Forderungen der Studierenden umsetzen!

Der Landesvorsitzende der LINKEN in Mecklenburg- Vorpommern, Steffen Bockhahn, begrüßt den Protest der Studentinnen und Studenten. Sie demonstrieren heute gegen den schlechten Zustand der Hochschulen und des Hochschulsystems sowie gegen aktuelle Studienordnungen. An der Universität Rostock beklagen die Studierenden seit Jahren die Ungerechtigkeiten des Bildungssystems. Steffen Bockhahn betont seine Unterstützung für die Studentinnen und Studenten. Zukünftig müssten Land und Bund mehr in die Universitäten investieren, so Bockhahn.

Er fordert: ,,Die Ausbildung junger Köpfe muss voll finanziert sein. Für die Misswirtschaft von Banken und Konzernen stehen Milliarden zur Verfügung, aber in die Ressource Bildung wird wenig investiert." Der Landesvorsitzende der LINKEN lehnt Studiengebühren jedoch ab: ,,Das kommt mit uns nicht in Frage! Bildung beginnt in der Kindergrippe und muss von da an für jedes Kind kostenlos zur Verfügung stehen. Bis hin zur Berufsausbildung oder Uni-Abschluss." Außerdem zeige der Blick auf andere Länder, dass Studiengebühren weder die Qualität des Studiums noch der Abschlüsse verbesser, meint Bockhahn abschließend.