Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Bezahlung geklärt, nun muss Arbeit her!

Die IG Metall und der neue Eigner der Werften in Rostock und Wismar haben heute einen Tarifvertrag abgeschlossen. Der neue Eigner ist dem Arbeitgeberverband beigetreten. Dazu erklärt der Landesvorsitzende der LINKEN in Mecklenburg-Vorpommern, Steffen Bockhahn:

Der Schritt war überfällig. Der Abschluss einer Tarifvereinbarung hätte schon bei der Übernahme der Werften erfolgen müssen. Die Landesregierung hat hier jegliche Initiative vermissen lassen.
Nun muss es aber darum gehen, dass wieder Arbeit auf die Werften kommt. Gleichberechtigt zwischen Rostock und Wismar. Dazu muss der neue Eigner seine Versprechen erfüllen. Die Landesregierung kann sich beim Bund dafür stark machen, Ersatzneubauten für die völlig überalterten zivilen Schiffe des Bundes bei den Werften in Auftrag zu geben. Sie muss den Druck auf die Reedereien erhöhen, die nicht zu ihren Aufträgen stehen.
Die Kolleginnen und Kollegen brauchen Arbeit. Die gibt es und sie kann bezahlt werden.