Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Kein Krieg gegen den Iran!

Friedenskundgebung, 27. Juni 2019, 17:00 - 20:00, Brandenburger Tor, Berlin Weiterlesen

Neueste Meldungen aus dem Kreisverband

Gedenken an die Opfer des Faschismus

Am Sonntag dem 27. Januar gedachten viele Rostocker Linke auf einer Kundgebung mit anschließender Kranzniederlegung der Opfer des Faschismus. Es sprach der Landesvorsitzende der VVN-BdA Dr. Axel Holz. Die UN-Vollversammlung hatte am 1. November 2005 beschlossen, den 27. Januar zum weltweiten Tag des Gedenkens an den Holocaust zu erklären. Weiterlesen


Weder ehrlich noch sozial - DIE LINKE lehnte die Haushaltspläne des OB ab

Während des dritten Januar-Wochenendes tagte die Fraktion DIE LINKE, um den Entwurf des Rostocker Haushalts zu diskutieren. Damit am Ende der Rechnung kein Minus steht, hatte OB Methling erneut gefordert die Grundsteuer für Mieter und Eigenheimbesitzer zu erhöhen sowie Wohnungen der WIRO zu verkaufen. Doch das Veräußern kommunalen Eigentums stößt nicht nur bei den Linken auf wenig Gegenliebe. Weiterlesen


Beteiligung an Gesprächen ist keine Fusion!

Nach langem Ringen beschloss die Bürgerschaft heute mehrheitlich eine Teilnahme an den Gesprächen zur von der Landesregierung geplanten Veränderung der Theater- und Orchesterstrukturen. Eva-Maria Kröger, Fraktionsvorsitzende der Linken, sieht darin eine Notlösung: "An Gesprächen teilzunehmen, heißt noch lange nicht, dass man eine Fusion unterschreibt. Da sind und bleiben wir äußerst skeptisch. Eine Fusion bedeutet den Verlust von Quantität, Qualität und massiven Stellenabbau. Das Theater steht finanziell mit dem Rücken zur Wand. Die Bürgerschaft hat alle notwendigen Beschlüsse getroffen, aber der Oberbürgermeister setzt diese nicht um. Deshalb droht dem Theater eine Insolvenz. Das Land übt dazu immensen Druck aus und macht klar, wer sich an Gesprächen nicht beteiligt, hat schon verloren. Für uns hat der Erhalt eines eigenständigen Theaters absolute Priorität. Die Aufnahme von Gesprächen ist ein Entgegenkommen, jedoch kein Aufgeben eigener Interessen. Wir kämpfen weiter um unser Theater." Weiterlesen

Neueste Meldungen aus dem Land

Linksfraktion geht in Winterklausur nach Banzkow

Die Linksfraktion geht vom 29. bis 31. Januar 2019 in Winterklausur. Sie findet im Trend-Hotel in Banzkow statt,... Weiterlesen


Für die Umwelt und ein sicheres Fahren Geschwindigkeit begrenzen

Zur laufenden Debatte über Geschwindigkeitsbegrenzungen sowie Steuererhöhungen für Treibstoff erklärt die verkehrs- und... Weiterlesen


Qualität der Leichenschau muss dringend verbessert werden

Zur heutigen Sitzung der Expertenkommission zur Modernisierung des Bestattungsgesetzes M-V erklärt Eva-Maria Kröger,... Weiterlesen


Nächste Termine
  1. 18:00 - 20:00 Uhr

    Mitgliederversammlung BO 245

    Die Mitgliederversammlung findet an jedem 2. Dienstag des Monats ab 18.00 Uhr im Berghotel statt. mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Rostock Termin
    16:30 - 18:30 Uhr

    BO 282/KTV

    Die Mitglieder der BO 282/KTV treffen sich um 16.30 Uhr im Klubraum der Volkssolidatität Am Vögenteich 15/9. OG mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Kreisverbände Rostock Termin
    16:00 - 18:00 Uhr

    Mitgliederversammlung BO 211

    Die Mitgliederversammlung finden an jeden zweiten Montag des Monats, im kleinen Raum im Klub Bremer Straße, um 16 Uhr statt. mehr

    In meinen Kalender eintragen

So erreichen Sie uns

DIE LINKE. Hansestadt Rostock
Kröpeliner Straße 24 (Eingang Rungestr.)
18055 Rostock

fon: (0381) 49 200 10
fax: (0381) 49 200 14
mail: info@dielinke-rostock.de

 

Sprechzeiten:

Dienstags und Donnerstag

9:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Der aktuelle Klartext

Adobe InDesign CS5.5 (7.5.3)