Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content
Neueste Meldungen aus dem Kreisverband

Weder ehrlich noch sozial - DIE LINKE lehnte die Haushaltspläne des OB ab

Während des dritten Januar-Wochenendes tagte die Fraktion DIE LINKE, um den Entwurf des Rostocker Haushalts zu diskutieren. Damit am Ende der Rechnung kein Minus steht, hatte OB Methling erneut gefordert die Grundsteuer für Mieter und Eigenheimbesitzer zu erhöhen sowie Wohnungen der WIRO zu verkaufen. Doch das Veräußern kommunalen Eigentums stößt nicht nur bei den Linken auf wenig Gegenliebe. Weiterlesen


Beteiligung an Gesprächen ist keine Fusion!

Nach langem Ringen beschloss die Bürgerschaft heute mehrheitlich eine Teilnahme an den Gesprächen zur von der Landesregierung geplanten Veränderung der Theater- und Orchesterstrukturen. Eva-Maria Kröger, Fraktionsvorsitzende der Linken, sieht darin eine Notlösung: "An Gesprächen teilzunehmen, heißt noch lange nicht, dass man eine Fusion unterschreibt. Da sind und bleiben wir äußerst skeptisch. Eine Fusion bedeutet den Verlust von Quantität, Qualität und massiven Stellenabbau. Das Theater steht finanziell mit dem Rücken zur Wand. Die Bürgerschaft hat alle notwendigen Beschlüsse getroffen, aber der Oberbürgermeister setzt diese nicht um. Deshalb droht dem Theater eine Insolvenz. Das Land übt dazu immensen Druck aus und macht klar, wer sich an Gesprächen nicht beteiligt, hat schon verloren. Für uns hat der Erhalt eines eigenständigen Theaters absolute Priorität. Die Aufnahme von Gesprächen ist ein Entgegenkommen, jedoch kein Aufgeben eigener Interessen. Wir kämpfen weiter um unser Theater." Weiterlesen


Steffen Bockhahn zum Sprecher der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern/ Schleswig-Holstein der Fraktion DIE LINKE im Bundestag gewählt

Steffen Bockhahn, direkt gewählter Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis 14 Rostock und Mitglied des Haushaltsausschusses im Deutschen Bundestag ist  heute einstimmig zum neuen Sprecher der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern/ Schleswig-Holstein der Fraktion DIE LINKE im Bundestag gewählt worden. Nachdem Heidrun Bluhm am 17. November 2012 zur neuen Landesvorsitzenden der LINKEN gewählt wurde, hat sie nun das Amt der Sprecherin der Landesgruppe abgegeben. "Ich freue mich über das einstimmige Votum. Mit Hilfe der Landesgruppe möchte ich wahrnehmbare Kraft im Norden aus Ost und West formieren. Wir wollen auch ein starkes Gegengewicht zu den bevölkerungsreichen Ländern Süddeutschlands sein. Etwa bei den Themenfeldern Energiewende und Ausbau der Infrastruktur müssen die Interessen der nördlichen Bundesländer besser vertreten werden. Ramsauers Millionen für den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur dürfen nicht allein in Bayern ausgegeben werden", so Steffen Bockhahn nach der Wahl." Weiterlesen

Neueste Meldungen aus dem Land

Bildungshaushalt als sprudelnde Quelle für den Strategiefonds?

Zur Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage „Haushaltsansätze und Mittelabfluss im Bildungsbereich“ (Drs.... Weiterlesen


Militantes Nazi-Netzwerk „Combat 18“ offenbar auch in M-V aktiv

Zur jüngsten Veröffentlichung des antifaschistischen Recherchekollektivs „EXIF“ über die Reaktivierung des... Weiterlesen


Brisante Mischung: Hohe Waffenaffinität und konstant viele Straftaten

Zu den Antworten der Landesregierung auf die Kleinen Anfragen „Besitz von Waffen im Sinne des § 1 Abs. 2 Nr. 1 WaffG... Weiterlesen


Nächste Termine
  1. 18:00 - 20:00 Uhr

    Mitgliederversammlung BO 245

    Die Mitgliederversammlung findet an jedem 2. Dienstag des Monats ab 18.00 Uhr im Berghotel statt. mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 14:00 - 16:00 Uhr

    Beratung der StadtteilsprecherInnen

    Die StadtteilsprecherInnen treffen sich um 14 Uhr in der Geschäftsstelle. mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Rostock Termin
    16:30 - 18:30 Uhr

    BO 282/KTV

    Die Mitglieder der BO 282/KTV treffen sich um 16.30 Uhr im Klubraum der Volkssolidatität Am Vögenteich 15/9. OG mehr

    In meinen Kalender eintragen

So erreichen Sie uns

DIE LINKE. Hansestadt Rostock
Kröpeliner Straße 24 (Eingang Rungestr.)
18055 Rostock

fon: (0381) 49 200 10
fax: (0381) 49 200 14
mail: info@dielinke-rostock.de

 

Sprechzeiten:

Dienstags und Donnerstag

9:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Spenden Sie

Das Spendenkonto des Kreisverbandes

DIE LINKE. Rostock
IBAN: DE51 1305 0000 0430 0020 84
Ostseesparkasse Rostock
 

Der aktuelle Klartext

Adobe InDesign CS5.5 (7.5.3)