Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Transfergesellschaften der Nordic Yards bis Sommer 2010 verlängern

Nach Informationen des Vorsitzenden und wirtschaftspolitischen Sprechers der Linksfraktion, Helmut Holter, wird seine Fraktion auf der Landtagssitzung im November beantragen, dass die Laufzeit der Transfergesellschaften auf den Nordic Yards in Warnemünde und Wismar mindestens bis Ende Juli 2010 verlängert wird.

„Der neue Eigentümer und Geschäftsführer der Werften, Witali Jussufow, muss dem Wirtschaftsausschuss darlegen, wie es weitergehen soll auf den Werften“, erklärte Holter am Montag. Immer noch sei unklar, wie viele der Werftarbeiter unter welchen Konditionen wie lange beschäftigt werden. „Da immer noch keine konkreten Aufträge in Sicht sind, brauchen die Werftarbeiter zumindest die Sicherheit, Ende des Jahres nicht auf der Straße zu stehen“, sagte Holter.

„Die Werften sind Struktur bestimmend, sie sind der industrielle Kern des Landes, modern, gut ausgerüstet mit hoch qualifizierten Mitarbeitern. Es darf nicht riskiert werden, dass dieses Potenzial verloren geht“, betonte Holter.