Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

SOFORTINFORMATION VON DER SITZUNG DES KREISVORSTANDES AM 10.8.2017

Eva berichtete aus der Bürgerschaft. Da in der Stadtverwaltung kein Bewusstsein zur Sicherung bezahlbaren Wohnraums zu erkennen ist, geht unsere Fraktion in der Bürgerschaft in die Offensive. Stadtverwaltung und Wohnungswirtschaft, natürlich auch die WIRO, sollen ein "Bündnis für Wohnen in Rostock" gründen, das sich verpflichtet, öffentlich geförderten Wohnraum umzusetzen. Der Neubau von Sozialwohnungen könnte auf diesem Wege endlich in Gang gesetzt werden. Sogar die CDU hat die Dringlichkeit des Problems erkannt, während die SPD offenbar keinen Handlungsbedarf sieht.

Der Kreisvorstand beriet über den Bundestagswahlkampf. Leider sind bisher nur die Materialien eingetroffen, die später verteilt werden sollen. Sobald z.B. die Postkarten zur Briefwahl geliefert wurden, bekommen die Teams sofort eine Nachricht. Dann müssen die Materialien möglichst schnell unters Volk gebracht werden. Wir werden dabei viele freiwillige Helferinnen und Helfer aus Berlin und Brandenburg haben. Die Veranstaltung mit Gregor Gysi und Dietmar Bartsch am 7.8. auf dem Neuen Markt wurde auch vom Kreisvorstand sehr positiv bewertet. Sicherlich wird man nie ein Format finden, das alle Bürger*innen – Jung und Alt – gleichermaßen anspricht, aber das einstündige Gespräch zwischen Gregor und Dietmar fand großen Anklang (auch die Live-Übertragung im Internet). Anschließend war Gregor bei Warnemünder Kleingärtnern zu Gast – auch das ein großer Erfolg.

Eva und Christian stellten erstmals ihr Projekt „Was ist demokratischer Sozialismus?“ vor. Viele Menschen fragen sich: Wo will DIE LINKE eigentlich hin? Wie kann man sich demokratischen Sozialismus konkret vorstellen? Mittels eines Kurzfilms (ca. 3 min) soll der Begriff verständlicher gemacht und der Grundhaltung „Geht nicht“ entgegnet werden. Die Frage „Was ist demokratischer Sozialismus?“ kann von vielen Seiten angegangen werden, Kernthema wird jedoch „Teilhabe“ sein: wirtschaftliche, politische und soziokulturelle Teilhabe. Es ist eine große Herausforderung, diese komplexe Frage in drei Minuten zu behandeln, aber der Kreisvorstand stimmte zu, dieses Projekt nun konkret anzugehen.

Am 26. August findet nicht nur das Friedensfest in Graal-Müritz statt, sondern auch das Gedenken an die Ausschreitungen in Lichtenhagen 1992. Unser Kreisverband wird mit einer eigenen Aktion am Sonnenblumenhaus präsent sein.

Bitte diesen Termin vormerken: Am 13.11. (20 Uhr) liest Gregor Gysi bei Thalia (Breite Straße) aus seiner Autobiografie. Die nächste Sitzung des Kreisvorstandes findet am 31.8. um 18:30 Uhr statt.

i.A. Carsten Penzlin, Kreisvorsitzender