Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Linksfraktion unterstützt Kampagne „Kein Ort für Neonazis“

Die Linksfraktion im Landtag Mecklenburg-Vorpommern unterstützt die jetzt gestartete Kampagne der Amadeu Antonio Stiftung „Kein Ort für Neonazis“.

„Diese Kampagne reiht sich ein in die vielfältigen Aktivitäten, die auf Grundlage des Landesprogramms ‚Demokratie und Toleranz stärken!’ im Land bereits entwickelt wurden“, erklärte der innenpolitische Sprecher der Linksfraktion, Peter Ritter. „Im Zusammenspiel aller demokratischen Parteien, Vereine, Verbände, Kirchen und Religionsgemeinschaften kann mit der jetzt gestarteten Kampagne erneut deutlich gemacht werden, dass in unserem Land kein Platz für Neonazis und menschenverachtende Politik ist – nicht auf den Straßen, nicht in den Köpfen und nicht in den Parlamenten!“

Nach Ansicht von Ritter darf der Fokus dieser Aktivitäten jedoch nicht nur auf die Verhinderung des Widereinzugs der NPD in den Landtag gerichtet sein. „Augenmerk muss auch auf die kommunale Ebene gelegt werden. Da im kommenden Jahr mit der Landtagswahl auch zeitgleich die Kreistage der neuen Großkreise gewählt werden, muss es das Ziel aller Kampagnen und Projekte sein, die weitere Etablierung der Neonazis in der Fläche zu verhindern.“