Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Informationen zur Sitzung des Kreisvorstandes vom 3.11.2016

Der Kreisvorstand beschäftigte sich auf seiner vergangenen Sitzung vor allem mit organisatorischen Fragen. Eva-Maria Kröger informierte über die Klausur der Landtagsfraktion (siehe auch aktueller KLARTEXT) und zeigte sich begeistert über die Arbeitsatmosphäre in der neuen Fraktion. Die Fraktion will sich inhaltlich mehr auf Schwerpunkte konzentrieren und in der Öffentlichkeitsarbeit frecher werden. Der Kreisvorstand verständigte sich über ein Treffen mit dem Kreisvorstand Landkreis Rostock, um die Zusammenarbeit im Landtagswahlkampf auszuwerten und über eine weitere Zusammenarbeit zu sprechen. Das Treffen soll am 15.12. stattfinden. Wie bereits auf der vorangegangenen Sitzung angekündigt, wollen wir den Parteivorstand bei der Erarbeitung des Wahlprogramms zur Bundestagswahl unterstützen. Die Stadtteilverbände sind weiter aufgerufen, Vorschläge zu unterbreiten. Aufgrund der kurzen Fristen wollen wir den Diskussionsprozess aber verlängern und uns im 1. Quartal 2017 auch mit dem Wahlprogrammentwurf beschäftigen, den unsere Parteivorsitzenden Mitte Januar präsentieren wollen. Wir wollen dann im Kreisverband die für uns zentralen Themen herausgreifen und vertiefend bearbeiten. Dazu will der Kreisvorstand Veranstaltungen in den Stadtteilen organisieren. Auf dem Kreisparteitag vom 5.11. konnten die Delegierten und Gäste bereits ihre Prioritäten mitteilen. Der Kreisvorstand wird nun die eingereichten Vorschläge prüfen. Der Kreisvorstand verständigte sich über die Anschaffung einer mobilen Rampe für die Geschäftsstelle, um einen barrierefreien Zugang sicherzustellen. Thomas Wiencke informierte darüber, dass er in seinem Stadtteil Dierkow mehr mit den Bürgern ins Gespräch kommen möchte und deshalb einen monatlichen politischen Stammtisch anbietet. Er soll an jedem 1. Sonntag im Monat stattfinden. Am Samstag fand ein Kreisparteitag statt, auf dem Delegierte und Gäste die Landtagswahl auswerteten (ausführlicher Bericht im Dezember-KLARTEXT). Es fand eine lebhafte Debatte statt, die Fehler des Wahlkampfes wurden aufgearbeitet, aber vor allem notwendige Schritte für die künftige politische Arbeit und Wahlkämpfe diskutiert. Zu Gast hatten wir den Vorsitzenden der Bundestagsfraktion, Dr. Dietmar Bartsch, der sich bereit erklärte, bei der Bundestagswahl um das Direktmandat im Wahlkreis Rostock und Umgebung zu kämpfen. Er ist überzeugt, dass DIE LINKE eine realistische Chance hat, das Direktmandat von der CDU zurückzugewinnen. Zur aktuellen Debatte über die Strategie der LINKEN sei der folgende Beitrag von Dietmar empfohlen: www.neues-deutschland.de/artikel/1031051.zwingendlinks.html Die nächste Sitzung des Kreisvorstandes findet am 24.11. um 18:30 Uhr statt.

i.A. Carsten Penzlin, Kreisvorsitzender