Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Endlich: Wahlalter 16 Jahre auf den Weg gebracht!

Heute hat sich das Kabinett auf die Einführung des Wahlalters 16 Jahre auch bei Landtagswahlen verständigt. Dazu erklären die Vorsitzende der Linksfraktion, Jeannine Rösler, und der jugendpolitische Sprecher der Linksfraktion, Christian Albrecht:

Rösler: „Was lange währt, wird endlich gut. Seit Jahren setzt sich die Linksfraktion dafür ein, dass Jugendliche bereits ab 16 Jahren den Landtag mit wählen können. Sie brauchen Mitspracherecht, denn viele politische Entscheidungen wirken sich in Gegenwart und Zukunft der heutigen Jugend aus. Da ist es nur folgerichtig, sie mitbestimmen zu lassen. In der Vergangenheit sind alle unsere Vorstöße an der Blockade der CDU gescheitert. Jetzt ist es endlich so weit – die rot-rote Koalition bringt das Wahlalter 16 wie vereinbart auf den Weg.“

Albrecht: „Mit der Verankerung des Wahlrechts ab 16 Jahre wird nicht nur die Ungleichbehandlung junger Menschen bei Kommunal- und Landtagswahlen überwunden. Sie ist auch ein enorm wichtiger Schritt, um die Beteiligungs- und Mitbestimmungsrechte von Jugendlichen zu stärken. Auch 16- und 17-Jährige verfügen über die notwendige Entscheidungs- und Urteilsfähigkeit, die ein aktives Wahlrecht erfordert. Ich bin überzeugt, dass die jungen Wählerinnen und Wähler sehr verantwortungsbewusst mit ihrem Recht umgehen werden.“